Kunstrasen 2018-01-29T11:34:26+00:00

Projekt Kunstrasen im Jahnstadion

In unserem Sportverein spielen und trainieren rund 600 Fußballer und Fußballerinnen, davon 300 Kinder und Jugendliche.
Die alte Tennenanlage war lange nicht mehr zeitgemäß und entsprach nicht im Geringsten den heutigen Anforderungen an eine moderne Spielstätte. Zahlreiche Trainings- und auch Spieleinheiten mussten auf einem der Bolzplätze in Laggenbeck absolviert werden.

Die Vorteile eines Kunstrasenplatzes sind im Wesentlichen gesundheitliche Aspekte bei den Spielerinnen und Spielern sowie die bessere Bespielbarkeit auch bei schlechter Witterung. Im Jahr 2013 hat der Rat der Stadt Ibbenbüren eine für unseren Sportverein sehr wichtige Entscheidung getroffen:

Bau eines Kunstrasenplatzes in Laggenbeck!

Mittlerweile ist der Bau des Kunstrasenplatzes zu unserer großen Zufriedenheit abgeschlossen. Der S.V. Cheruskia  Laggenbeck muss sich aber nach wie vor an den entstandenen hohen Kosten beteiligen. Während des Baus geschah dies in Form von „Muskelhypotheken“ aber auch durch eine darüber hinausgehende finanzielle Eigenleistung. Trotz der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer sind noch nicht alle Kosten gedeckt und es sind noch immer Forderungen offen, die durch den Verein gedeckt werden müssen.

Bitte unterstützen Sie unseren Verein weiter finanziell bei der Umsetzung und Finanzierung  des Projekts Kunstrasen. Im Rahmen der Mitgliedsbeiträge, die nur für den Spiel- und Sportbetrieb nutzbar sind, benötigen wir dringend weiter finanzielle Gönner und Unterstützer, um unseren weiteren Verpflichtungen nachkommen zu können.

  • Werden Sie Pate für ein Stück Kunstrasen
  • Besuchen Sie ein Heimspiel des SVC und spenden Sie direkt am Platz
  • Überweisen Sie einen Betrag auf eines der genannten Spendenkonten
  • Unterstützen Sie uns vor Ort bei den Eigenleistungen

Spendenkonten:

VR Bank Kreis Steinfurt eG:
IBAN: DE04403619060010252500
BIC: GENODEM1IBB

Kreissparkasse Steinfurt:
DE62403510600005000740
BIC: WELADED1STF

Sponsoren unseres Kunstrasenplatzes

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Sportlerinnen und Sportler!

Der Sportverein Cheruskia Laggenbeck e. V. dankt Ihnen für die gewährte Unterstützung.

Ihre Geldspende hilft uns, die vom Verein geforderte Baukostenbeteiligung in Höhe von ca. 90.000,00 Euro aufbringen zu können. Der momentane Spendenstand beträgt 25.821,00 Euro.

Wir danken den folgenden Firmen und Personen für die Unterstützung beim Bau des Kunstrasenplatzes:

1 Matthias Abt
2 Kai Laumeyer
3 Laumeyer Brigitte
4 Marie Bollacke
5 Fam. Rubbert
6 Martin Dirksmeyer
7 Andre Pott
8 Gudd, Anne
9 Santana
10 Andre Mahner
11 anonym
12 Anne und Markus Böwer
13 Imke Fletcher
14 Herbert Waltermann
15 Anne und Uli Büscher
16 Erika Nothdurft
17 Anna-Margarete Bosse
18 Zuschauerspenden / Gewerbeschau
19 Markus Lindmeyer
20 Steuerbüro Ralf Dieckmann
21 RA und Notar Gerhard Pöhler
22 Dr. Heinz-Jürgen Lammers
23 Georg Blom

24 Thomas Otte
25 Rudolf Wüste
26 Autohaus Knells GmbH
27 Sebastian Wüste
28 Praxis Brömmelkamp / Zündorf
29 Andre Artmeyer
30 Gerhard u. Anja Rieskamp
31 Christian Rahe
32 Rolf Wichmann
33 Reinhold Baar
34 Zuschauerspenden
35 Nothdurft GmbH
36 Paul Krüer
37 Dieter und Birgit Kurlemann
38 Rainer Gudd
39 VR-Bank Kreis Steinfurt eG
40 Jannik Hoppe
41 Gerd Wroberger
42 Barneys Team
43 Tobias Korte
44 Raiffeisen Laggenbeck e.G.
45 Martin Bögemann
46 Anonymer Spender

47 M. Möller (Pep)
48 Landgasthof Mühlenkamp
49 Dirksmeyer, Bärbel u. Friedhelm
50 Kreissparkasse Steinfurt
51 Barbara Apotheke
52 Bauunternehmen Krübau e.K.
53 Werner Sander
54 Rechtsanwältin Christine Reckels
55 Ludger Holtkamp
56 Sport Hereld
57 anonym
58 Ferdinand Steffen
59 Horst Maug
60 Angelo Panzetta
61 Kerstin u. Stephan Hoge
62 Kreissparkasse Steinfurt
63 pro-cad GmbH (Michael Verlage)
64 Pizzeria Il Gabbiano
65 RWE
66 Rainer Gudd
67 Ralf, Petra und Lars Hagedorn
68 SODA e.V.
69 Marion Hagedorn

70 Hermann Hagedorn
71 Andre Lehmeier
72 Rolf Korsitzky
73 Tobias Komnik
74 Fa. Heye & Wagner GmbH
75 Andre Hörning
76 Holger Kuck
77 Seniorenfußball
78 Oliver Hoppe
79 Raphael Pott
80 1. Fußballmannschaft SVC
81 A-Jugend SVC
82 Fa. Keller HCW GmbH
83 Jörg Langelage
84 Bistro Kastanie
85 Anne und Rainer Gudd
86 anonym
87 Alte-Herren-Abteilung SVC
88 Thomas Otte
89 Simone und Michael Jankowski
90 Andre Mahner
91 Thomas Otte

S.V. Cheruskia Laggenbeck – Tagebuch Kunstrasenplatz

2004

Für die Sanierung des Tennenplatzes schlug der Fachdienst der Stadt Ibbenbüren am 03.03.2004 für die folgenden Jahre 300.000,00 Euro vor. Auf Grund der angespannten Haushaltslage sei jedoch nicht zeitnah mit einer Realisierung zu rechnen.

2005

Der Fachdienst schlug am 18.04.2005 vor, für die Tennenplatzsanierung für 2005 320.000,00 Euro im Haushalt einzustellen. Fraglich sei aber eine Realisierung in 2006 wegen der kritischen Haushaltslage.

Unser Vorstand wies darauf hin, dass eine Sanierung des Tennenplatzes seit Jahren von der Stadt Ibbenbüren als notwendig anerkannt, jedoch Jahr für Jahr aufgeschoben würde.

21.02.2008

In der Versammlung des Stadtsportverbandes trug der SVC-Vorstand wiederholt sehr deutlich seinen Unmut über die von der Stadt Ibbenbüren geänderte Sportstättenleitplanung vor. Es wurde vom SVC-Vorstand sogar erwogen, aufgrund der mangelnden Unterstützung aus dem Stadtsportverband auszutreten.
Die Stadt Ibbenbüren begründete die Entscheidung zu Gunsten eines Kunstrasenplatzes im Sportzentrum Ost: Ein Gutachter habe festgestellt, dass der Platz im Sportzentrum Ost der schlechteste in Ibbenbüren sei und damit sofort saniert werden müsse. Wenn in der Priorität der Laggenbecker Platz vor dem Ibbenbürener Platz geblieben wäre, hätte der Ibbenbürener Platz 3 Jahre „still“ gelegen.
Es sei aber festgeschrieben, dass der Tennenplatz in 2010 saniert werde, wenn die Mittel dann wie heute vorhanden seien. Durch den Zusatz „..wenn die Mittel vorhanden sind“ glaubte der SVC-Vorstand nicht an eine Realisierung in 2010.

08.03.2008

In der Mitgliederversammlung des S.V. Cheruskia Laggenbeck wurde die wiederholte Verschiebung „Bau Kunstrasenplatz“ durch die Stadt Ibbenbüren heftig kritisiert, denn:
Die Sanierung des Tennenplatzes stand seit 1994 auf Platz 1 der Prioritätenliste des Stadtsportverbandes. Diese Position wurde nur in 2001 an den SC Dörenthe abgetreten, da deren Platz sonst gesperrt worden wäre. Auf der Prioritätenliste in 2007 war der Laggenbecker Tennenplatz nicht mehr vertreten, dafür war der Kunstrasenplatz im Sportzentrum Ost auf Grund eines Gutachtens auf den ersten Platz gerückt. Diese Vorgehensweise hatte der Stadtsportverband nicht mit dem SVC abgestimmt.
Die Mitglieder wurden über einen möglichen Austritt aus dem Stadtsportverband informiert.

11.03.2008 Presseartikel in der IVZ

Neben dem SVC Laggenbeck erwogen auch SW Esch, SV Dickenberg und der SV Uffeln einen möglichen Austritt aus dem Stadtsportverband, weil sie mit der geänderten Sportstättenleitplanung nicht einverstanden waren. Grund: Der Laggenbecker Tennenplatz sollte erst ab 2010 in einen Kunstrasenplatz umgewandelt werden, während mit den Kunstrasenarbeiten im Sportzentrum Ost bereits in 2008 begonnen werden sollte.

2008 / 2009

Der SVC hatte gegen die Entscheidung, den Tennenplatz provisorisch mit neuer Asche zu versehen, votiert. Die Kosten für die Sanierung würden sich lt. Stadtverwaltung auf 30.000,00 Euro belaufen. Unmittelbar nach der Sanierung stand der Ascheplatz bei regnerischem Wetter unter Wasser, stärker als vorher. Aufgrund mangelnder Trainingsmöglichkeiten in Laggenbeck mussten die Trainingsplätze der Vereine „Velpe-Süd“ und „SF Lotte“ genutzt werden.

2010

Das Ingenieurbüro für Sportstättenbau Pätzold + Snowadsky stellte dem Sportausschuss verschiedene Varianten eines Kunstrasenplatzes vor. Bereits in 2002 sei festgestellt worden, dass die Deckschicht des Tennenplatzes „abgängig“ sei.

Ortstermin am Tennenplatz mit Vertretern des Fachdienstes, des Planungsbüros und unseren Vereinsvertretern zwecks bedarfsgerechter Modernisierung

25.11.2010

Der Bürgermeister informierte unseren SVC-Vorstand, dass der Kunstrasenbau in Laggenbeck wegen der fehlenden Finanzmittel auch nicht in 2011 und 2012 durchgeführt würde.

22.03.2011

Sitzung des Sportausschusses der Stadt Ibbenbüren. Dazu hatte der Fachdienst einen detaillierten Sachstandsbericht erstellt.

02.03.2013 Mitgliederversammlung des SVC

Der SVC-Vorstand ging davon aus, dass der neue Kunstrasenplatz in 2013 gebaut würde. Der entsprechende Ratsbeschluss solle am 06.03.2014 mit der Verabschiedung des Haushaltsplanes für 2013 gefasst werden.

17.07.2013

Der Stadtrat beschloss den Bau des Kunstrasenplatzes in Laggenbeck, obwohl von verschiedenen Seiten in 2013 der Bau in seiner ursprünglichen Konstellation häufig und sehr blockiert worden war.

Anfang 2014

Der Fachdienst und das Planungsbüro forcieren die Planung.

März 2014

Die Fußballer aller Altersgruppen schreiten zur Tat: Die alte Pflasterung um den Tennenplatz wird entfernt. Auch viele Eltern der Fußballkinder sind dabei und unterstützen die Arbeiten. Direkt im Anschluss werden die Tore abgebaut und das Stankett entfernt. Auch der Zaun und der Strauchbewuchs müssen weichen.

Mai 2014

Die oberste Deckschicht des Tennenplatz wird abgetragen. Die Laggenbecker Firmen Steingröver GmbH (Container) und ATS GmbH & Co. KG (Bagger, LKW) unterstützten uns hierbei großzügig.

Juli 2014

Mitte des Monats sind endlich alle verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten erfolgreich abgeschlossen. Erste Gespräche mit der Firma Heiler werden geführt.

August 2014

Die Firma Heiler bringt die ersten Wohncontainer für die Arbeiter zum Platz. Die ersten Arbeiten beginnen.