Der SVC Laggenbeck gewann das Finale deutlich mit 8:1 gegen den TSV Wallenhorst.

-da-/weß- LAGGENBECK. Die 1. Mannschaft des SV Cheruskia Laggenbeck verteidigte beim eigenen Hallenfußballturnier um den Kastanien-Cup den Pokal. Im Endspiel schlug das Team von Trainer Nico Fehlhauer den TSV Wallenhorst mit 8:1. Im Neunmeterschießen um den 3. Platz bezwang der B-Ligist Sportfreunde Lotte 2 den Bezirksligisten ISV mit 2:1.

Das Endspiel stand eindeutig im Zeichen der Fußballer aus Laggenbeck. Zu keiner Zeit ließ der Bezirksligist Zweifel aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Fast im Minutentakt spielte der SVC den Weser-Ems-Landesligisten aus. Erst beim Stand vom 5:0 gelang den Niedersachsen der Ehrentreffer. Als die Wallenhorster ihren Torhüter vom Feld nahmen, wurde sie regelrecht ausgekontert. Für die Cheruskia trafen im Endspiel Marco Lutterbeck (2), Daniel Hintze (2), Sebastian Küppers (2), Arno Aschebrock und Tobias Abke, den Wallenhorster Treffer erzielte Marc Andre-Krüger.

Der TSV Wallenhorst hatte als Zweiter der Vorrundengruppe 3 hinter dem Bezirksligisten ISV das Viertelfinale erreicht. In der Runde der letzten Acht schlugen die Niedersachsen die DJK Arminia Ibbenbüren deutlich mit 6:2. Im Halbfinale revanchierte sich der TSV mit einem knappen 2:1-Erfolg über die ISV für die 1:3-Niederlage in der Vorrundengruppe.

Cheruskia Laggenbeck blieb in der Vorrundengruppe 1 ohne Punktverlust, setzte sich vor dem VfL Ladbergen, dem BSV Brochterbeck und den Laggenbeck Allstars, die kurzfristig für Türkgücü Osnabrück eingesprungen waren, durch. Im Viertelfinale traf der SVC zum zweiten Mal auf den BSV Brochterbeck, der als bester Gruppendritter weitergekommen war. Nach dem knappen 4:3 in der Gruppe gab es diesmal einen deutlichen 4:0-Erfolg für den SVC. Im Halbfinale gegen die Sportfreunde Lotte 2 stand es nach der regulären Spielzeit 2:2, erst im Neunmeterschießen setzte sich der Gastgeber durch.

Die Sportfreunde Lotte 2 und die ISV, die sich im Neunmeterschießen um den 3. Platz gegenüberstanden, hatten das Viertelfinale jeweils als Gruppensieger erreicht. In der Runde der letzten Acht besiegte die ISV den VfL Ladbergen mit 5:2, Lotte setzte sich mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den TuS Tecklenburg durch.

Torschützenkönig des Turniers wurde mit acht Treffern Marco Lutterbeck vom SVC Laggenbeck. Als bester Torwart erhielt Max Samusch von den Sportfreunden Lotte einen Pokal.

Text: „Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung, 21.1.2019, Stefan Daviter (Autor)©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten.

Foto: Ibbenbürener Volkszeitung, 21.1.2019-1 – Heinrich Weßling (Fotograf)©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten.

By |2019-01-24T17:35:58+00:00Januar 23, 2019|Categories: Neuigkeiten|0 Kommentare

About the Author:

Findest du deine alten Klingeltöne auf deinem Mobiltelefon langweilig? Möchtest du von einem fetzigen und leidenschaftlichen Song angerufen werden?

Dann lade dir hier kostenlos unser beliebtes SV Cheruskia Laggenbeck Vereinslied in verkürzter Form als Klingelton auf dein Handy.

Für Vereinsmitglieder und Fans ein MUST HAVE

Wir wünschen euch viel Spaß!

Download Klingelton