Herren-Verbandsliga

Tecklenburger Land. Reichlich Volleyball wird es am Samstag in der Laggenbecker Sporthalle am Burgweg geben. Ab 14.00 Uhr gibt es den zweiten Heimspieltag für die Verbandsliga-Herren der Tebus, ab 20.00 Uhr folgt der interessante Vergleich in der dritten Liga zwischen der ersten Herrenmannschaft der Tebus und den SF Aligse.

Herren-Verbandsliga

Tecklenburger Land Volleys II – TuS Bloherfelde

Tecklenburger Land Volleys II – VfL Lintorf II

Schon das „Vorprogramm“ läßt guten Volleyballsport erwarten. Mit dem VfL Lintorf II ist der aktuelle Tabellenführer VfL Lintorf II bei den Tebus zu Gast, die zu den Verfolgern zählen.

Doch zu erst geht es für die Tebus gegen den Tabellenvorletzten TuS Bloherfelde. Zwei Siege stehen im Punktekonto des Tabellenneunten, das bedeutet Abstiegsgefahr. „Gegen den TuS Bloherflede sind wir sicherlich der Favorit.“, zeigt sich Tebu-Coach Zoltan  Szilágyli zuversichtlich. Der Tebu-Trainer freut sich, dass sich die Personalsituation bessert. Carlo Weniger über die Mitte und Mannschaftskapitän Henning Loismann über Außen werden wieder dabei sein. Da gibt es mehr personelle Alternativen wie zuletzt in Oldenburg. Die Tebus sollten die Partie kei-neswegs als nur lästige Pflichtaufgabe sehen und sich nur auf das Spiel gegen den VfL Lintorf II konzentrieren. Der TuS Bloherfelde hat noch kein Spiel ohne Satzgewinn verloren, da ist durchaus Vorsicht geboten.

Sollten die Tebus gegen den TuS Bloherfelde erfolgreich sein, geht es im zweiten gegen den Tabellenführer Lintorf II um die „Halbzeit-Meisterschaft“. Ein Favorit ist da eher nicht auszumachen. „Die Tagesform wird eine wichtige Rolle spielen.“, ist dem Tebu-Coach Zoltan  Szilágyli zuzustimmen. Unter Druck sieht er seine Mannschaft nicht, denn es ist kein Muß, Herbstmeister zu werden. Die Saisonziele der Tebus sind andere. Trotzdem will die neuformierte Mannschaft natür-lich alles geben, um dieses Extra mitzunehmen.

Langeweile dürfte es am Samstag in der Laggenbecker Sporthalle eher nicht geben, vielleicht dürfen sich die Tebus mal wieder über eine gute Kulisse freuen können.

Bezirksliga Osnabrück Nord Frauen

SC Halen II – TuS Bersenbrück

SC Halen II – Eintracht Neuenkirchen

Der SC Halen muss gegen das Schlußlicht TuS Bersenbrück und den Tabellenzweiten Eintracht Neuenkirchen punkten, wenn er den Kontakt zur Spitzengruppe nicht verlieren will.

Kreisliga Osnabrück Frauen

Tecklenburger Land Volleys IV (U16ml) – SG Voltlage

Tecklenburger Land Volleys IV (U16ml) – SC Halen III

Am Samstag geht es für den Tebu-Nachwuchs ab 15.00 Uhr in der Laggenbecker Sporthalle an der Mettinger Straße zunächst gegen den Tabellensechsten SG Voltlage und anschließend gibt es das Schlagerspiel zwischen den beiden führenden Mannschaften. Beide Teams sind noch ungeschlagen.

By |2018-11-22T10:28:27+00:00November 22, 2018|Categories: Neuigkeiten|0 Kommentare

About the Author:

Der SV Cheruskia Laggenbeck e.V. und das Jugendnachwuchszentrum des VFL Osnabrück unterstützen sich seit Jahren in partnerschaftlicher und freundschaftlicher Zusammenarbeit. In regelmäßigen Abständen  richtet deshalb die VFL Jugendabteilung ihre Leistungsvergleiche  und Testspiele im modernen Carl-Keller Stadion aus.

VFL Osnabrück